Startseite || Forum || Violettmoon Shop || Chat || ||







RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin



Amazon ShopLycos ShopLotto KioskDas AutohausDer Erotik Shop

Violett Moon StartseiteViolett Moon GalerieViolett Moon BlogViolett Moon Shop

Chat
Neue Antwort erstellen Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Heute vor xx Jahren
Autor Nachricht
Antworten mit Zitat
Beitrag Heute vor xx Jahren 


Heute vor 50 Jahren

Contergan kommt auf den Markt
Autorin: Ariane Hoffmann

Es gab einmal den Wunschtraum von der harmlosen und völlig ungefährlichen Schlaftablette. Die rheinländische Firma Grünenthal glaubte, sie gefunden zu haben: Die Pille hieß "Contergan" und kam am 1. Oktober 1957 rezeptfrei auf den Markt. Neun Monate später entwickelte sich der Wunschtraum zum Albtraum: Die ersten Kinder mit schweren Missbildungen an inneren Organen und Gliedmaßen wurden geboren. Ihre Mütter hatten während der Schwangerschaft "Contergan" mit dem zentralen Wirkstoff Thalidomid eingenommen.

Erst 1961 wurde die "Horrorpille" vom Markt genommen. Von den insgesamt 5.000 betroffenen Kindern überlebte nur die Hälfte. Das Ermittlungsverfahren gegen die Firma Grünenthal dauerte sechs Jahre, 1967 wurde Anklage erhoben. Der Prozess gegen die Hauptangeklagten der Chemiefirma endete drei Jahre später mit einem Freispruch "wegen geringer Schuld" und "wegen geringer Bedeutung für die Bundesrepublik Deutschland". Grünenthal verpflichtete sich, gut 100 Millionen Mark zur Entschädigung der Opfer bereitzustellen.

Als Folge des Skandals hat Deutschland eines der strengsten Arzneimittelgesetze der Welt. Mit dem Wirkstoff Thalidomid wird heute wieder ganz offiziell experimentiert - er gilt als mögliches Heilmittel gegen Knochenkrebs. Nur Schwangere dürfen es nicht einnehmen.

Bericht WDR



heute vor 50 jahren kam das medikament contergan auf den markt .
die folgen kennen wir alle . schon die einnahme einer einzigen tablette führte zu schwersten schädigungen bei den ungeborenen kindern .

der wohl schwerwiegenste chemische "unfall" bis zu dieser zeit .
ich benutze das wort "unfall" ganz bewußt , ich glaube nicht das den chemikern zu der zeit bewußt war was sie da auf den markt brachten .

aber ich muß daran denken das heute mit genmanipulierten pflanzen experimentiert wird , das wir auch auf diesem gebiet wenig erfahrung haben .
selbstverständlich wird man uns versichern das dies alles vollkommen ungefährlich ist und das keine gefahr für die menschen besteht .

solange bis - vieleicht - etwas passiert .


_________________
Heute stehen wir vorm Abgrund , aber morgen sind wir schon einen Schritt weiter :-)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Beitrag  
was heute , vor allem von der jugend , als eine der wichtigsten funktionen eines handys angesehen wird war eigentlich ein abfallprodukt der handytechnik , die sms .

es gab noch ein wenig platz auf der handysoftware so das dort buchstaben und sonderzeichen untergebracht werden konnten , also tat man es .

heute vor 15 jahren wurde die erste sms auf ein handy geschickt , was daraus geworden ist wissen wir ja alle . Mr. Green

Kurz und bündig
Autor: Jörg Brunsmann
HDL, DAD, G+K - Sie haben kein Wort verstanden? Dabei war das gerade fast ein ganzer Brief: "Hab dich lieb", "denk an dich", "Gruß & Kuss".
Zu verdanken haben wir diese Abkürzungsmanie der SMS, der Kurmitteilung im Handy. Mit gerade mal 160 Zeichen soll man alles sagen, was einen bewegt - da hat sich im Laufe der Zeit fast so etwas wie eine eigene SMS-Sprache entwickelt. Und das, obwohl es die Technik noch gar nicht so lange gibt. 15 Jahre grade ist es her, dass die erste SMS auf die Reise geschickt wurde

Der Erfolg war ihr nicht gerade in die Wiege gelegt. Als im Dezember 1992 die erste Kurzmitteilung an ein Handy geschickt wurde, ahnte wohl niemand, in welchem Umfang schon ein paar Jahre später SMS-Nachrichten verschickt werden würden. Denn eigentlich ist die Kurzmitteilung nicht anderes als ein Abfallprodukt. Im digitalen Telefonnetz werden vor allem Sprachdaten übertragen; dafür ist das Netz gebaut. Dazwischen ist jedoch noch etwas Platz - Platz, den eben die SMS zu nutzen weiß.

SMS als Serviceleistung
Ursprünglich haben die Handyfirmen die SMS vor allem dazu eingeführt, um ihre Kunden zum Beispiel über verpasste Anrufe zu informieren. Dafür ist die SMS ideal: Jemanden anzurufen, der vor wenigen Sekunden nicht ans Telefon gegangen ist, um ihm zu sagen, dass ein Anruf auf der Mobilbox wartet, ist relativ aussichtslos. Die SMS dagegen muss nur einmal abgeschickt werden - der für die Zustellung zuständige Computer versucht auch über Tage immer wieder, die Nachricht zuzustellen. Und wird dann das Handy angeschaltet, dauert es in der Regel nur Sekunden, bis die Kurznachricht auf dem Display erscheint.

20 Milliarden Kurznachrichten pro Jahr
Die ersten Handy-Gernerationen waren nicht einmal in der Lage, SMS zu senden - der Empfang von Kurznachrichten war 1992 - im Geburtsjahr der SMS - schon das Höchste der Gefühle. Erst nach und nach kamen Geräte auf, die auch SMS verschicken konnten. In den ersten Jahren war das zudem - zur Freude vieler Handybesitzer - meist kostenlos; die Netzbetreiber hatten schlicht und ergreifend nicht erkannt, welches Potential in der Kurzmitteilung schlummerte. Heute dagegen hat sich die SMS zu einem Riesengeschäft entwickelt: Etwa 20 Milliarden dieser Botschaften wurden im vergangenen Jahr alleine in Deutschland verschickt - zu durchschnittlichen Preisen zwischen 5 und 19 Cent pro SMS ein einträgliches Geschäft für die Netzbetreiber.

Nachfolger MMS kommt nicht in die Gänge
Technisch ist die SMS dabei längst überholt: Schon seit einigen Jahren gibt es den Nachfolger, die MMS. Dieser "Multimedia Messaging Service" bietet viele Vorteile: Die Begrenzung auf 160 Zeichen wie bei der SMS ist aufgehoben, zudem können auch Fotos, Tondokumente oder andere Multimediaelemente mit verschickt werden. Durchgesetzt hat sich die MMS trotzdem nicht und das aus mancherlei Gründen: Vielen ist sie schlicht und ergreifend zu teuer, Manche finden Erstellen und Versenden einer MMS zu kompliziert und manches ältere Handy ist für Empfang oder Versand der Multimedia-Nachrichten gar nicht gerüstet. Die MMS gilt daher eher als Flop denn als visionär.

E-Mail als die bessere Kurznachricht?
Das Rennen um die Nachfolge der SMS könnte dagegen die E-Mail machen. Der eigentliche Versand und Empfang der Mails ist kostenlos, immer mehr Handys sind zudem für die E-Mail vorbereitet. Weitere Vorteile: E-Mail-Nachrichten können praktisch beliebig lang werden; Ton- und Grafikdateien lassen sich auch hier einbinden. Trotzdem dürfte die SMS wohl noch längere Zeit weiterleben. Zum einen sind es die Netzbetreiber, die Angst um ihr Geschäft haben und die SMS nach Kräften fördern, zum zweiten hat die E-Mail ein Problem: Sie wird normalerweise nicht automatisch aufs Handy übertragen, sondern muss aktiv abgeholt werden. Alternativen wie die Blackberry-Technik, die ankommende E-Mails direkt aufs Handy weiterleiten, kosten dagegen wieder Geld.

Bericht : WDR 2



_________________
Heute stehen wir vorm Abgrund , aber morgen sind wir schon einen Schritt weiter :-)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Beitrag  
wird mit den Dingern eigentlich noch telefoniert ????

Antworten mit Zitat
Beitrag  
ich denke zumindest die weiblichen benutzer dieser dinger nutzen alle funktionen Mr. Green


_________________
Heute stehen wir vorm Abgrund , aber morgen sind wir schon einen Schritt weiter :-)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Beitrag  
wo hab ich das Po hau Teil hingetan

Boese immer diese Vorurteile über Frauen

hauen018

Antworten mit Zitat
Beitrag  
vorurteile ????? ich ?????? :Gute Nacht001:

nie nicht liebe001 Wink Mr. Green


_________________
Heute stehen wir vorm Abgrund , aber morgen sind wir schon einen Schritt weiter :-)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antworten mit Zitat
Beitrag  
ups, die kerry holt zum grossen rundumschlag aus, gestern ich, heut der loewe und morgen vielleicht der zeitgeist, den po voll gehauen bekommt Lachen2 Lachen2


_________________
wir kommen, wenn andere gehen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Antworten mit Zitat
Beitrag  
rundumschlag halt Mr. Green

Antworten mit Zitat
Beitrag  
Hotte mir passiert das nie ... ich kenn die Grenzen für Frechheit genau Mr. Green


_________________
Wer ein Attentat auf mich plant, der muss in doppelter Absicht kommen, denn mein Mundwerk will in gesonderter Weise totgeschlagen werden. *g
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Beitrag  
schade ansich Spensti Lachen001

Antworten mit Zitat
Beitrag  
zeiti, dann lass dir freiwillig den po voll hauen von der kerry, wegen der ausgleichenden gerechtigkeit




_________________
wir kommen, wenn andere gehen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Antworten mit Zitat
Beitrag  
ich bin doch kein Masochist Mr. Green


_________________
Wer ein Attentat auf mich plant, der muss in doppelter Absicht kommen, denn mein Mundwerk will in gesonderter Weise totgeschlagen werden. *g
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Beitrag  
bin ganz liebevoll Pfeif001

Antworten mit Zitat
Beitrag  
"Hart aber Fair" mit einer Umfrage bei Menschen auf der Kölner Domplatte : wann ist Jesus geboren

Antwort : unheimlich lange her, ich schätze 3000 Jahre

Mr. Green


_________________
Wer ein Attentat auf mich plant, der muss in doppelter Absicht kommen, denn mein Mundwerk will in gesonderter Weise totgeschlagen werden. *g
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Beitrag  
Lachen001 Lachen001 Lachen001 Lachen001 Lachen001 Lachen001


_________________
Heute stehen wir vorm Abgrund , aber morgen sind wir schon einen Schritt weiter :-)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Neue Antwort erstellen Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
  


Seitenanfang